2018-07-04, Deutschlandfunk, by Dagmar Penzlin

Philippe Jaroussky sucht die Veränderung: Weg vom barocken Koloratur-Geklingel hin zu Charakterfiguren wie dem Orfeo von Christoph Willibald Gluck. Er hat eine ganz besondere Fassung von Orfeo ed Euridice aufgenommen, die 1774 speziell für Neapel erstellt wurde.

Source/Read more: [x]