2019-08-09_07 featured press

Salzburger Nachrichten – Alcina altert, aber die Stimme wird jünger

2019-10-09, Salzburger Nachrichten, by Florian Oberhummer

“Cecilia Bartoli, Zentralfigur der Salzburger Pfingstfestspiele, begeistert auch in der sommerlichen Wiederaufnahme der “Alcina”. SN/SF/MATTHIAS HORN Cecilia Bartoli SN/MATTHIAS HORN Kristina Hammarström, Philippe Jaroussky 1 / 3 “Perché”, schluchzt Alcina wiederholt: “Warum?”. Die Zauberin hatte alles so schön im Griff. Ihr Toy Boy Ruggiero war verhext und dadurch an sie gebunden wie all seine Vorgänger, die auf ihrer Insel als Gefangene ihr Schicksal erleiden müssen. Doch Ruggieros …” […]

Source/Read more: [x]

2019-08-09_06 featured press

Der Standard – “Alcina” in Salzburg: Mit Cecilia Bartoli in dunkler Hotelsuite

2019-08-09, Der Standard, by Ljubisa Tosic

“Um Bartoli herum reüssiert vokal vor allem Kristina Hammarström (als Bradamante). Alle anderen meistern die Partien respektabel: also Philippe Jaroussky als Ruggiero, Sandrine Piau als Morgana, Christoph Strehl als Oronte, Alastair Miles als Melisso, Sheen Park als Oberto.” […]

Source/Read more: [x]

2019-08-09 featured press

BR Klassik – Die liebende Zauberin

2019-08-09, BR Klassik, by Elgin Heuerding

“Wie Countertenor Philippe Jaroussky sich zusammenkrümmt oder die Hände abwehrend von sich streckt, muss man nicht mögen. Es ist zu stereotyp. Doch sein Singen ist es nicht – farbenreich, brillant, vielgestaltig. Auch die anderen Partien sind hochkarätig besetzt: Die Mezzosopranistin Kristina Hammarström hat eine wunderbare Verzierungskunst und ein schönes Timbre. Die Sopranistin Sandrine Piau bringt Verve und Energie auf die Bühne. Das ist gerade im ersten Akt ein belebender Kontrast zu Les Musicien du Prince-Monaco, die, geleitet von Gianluca Capuano, über weite Strecken recht gleichförmige Tempi wählen. So ist dieser Abend vor allem eines: ein Sängerfest.” […]”

Source/Read more: [x]

2019-08-09_04 featured press

Wiener Zeitung – Alcina hext wieder in Salzburg

2019-08-09, Wiener Zeitung, by Christoph Irrgeher

“Nicht nur Bartoli bewegt sich vokal und gestisch geschmeidig zwischen den Gefühlsextremen: Philippe Jaroussky bürgt als Ruggiero für libellenleichte Töne und eine fast außerirdische Inbrunst, Sandrine Piau verleiht der Morgana kesse Kontur, Kristina Hammarström glänzt als Bradamante mit gehaltvollem Mezzo, und Sheen Park intoniert den verlassenen Knaben Oberto sauber. Kurz: ein Musterbeispiel an Musik-Theater, spritzig und klangschlank begleitet von den Musiciens du Prince-Monaco unter Gianluca Capuano und zuletzt euphorisch gefeiert.” […]

Source/Read more: [x]

2019-08-09_03 featured press

Kurier – Cecilia Bartoli als Alcina in Salzburg: Die Liebe Schmerzt

2019-08-09, Kurier, by Georg Leyrer

“Du kannst einchecken, wann immer du willst, heißt es bei den Eagles, aber du kannst niemals gehen: Die Händel’sche Zauberinsel Alcinas verwandelt sich nun auch im Salzburger Festspielsommer in eine Art Hotel California. Und die realitätsverzerrende Droge, die am dortigen Zauberberg verabreicht wird, ist die Liebe.

Um dort dann doch auszuchecken, muss Ruggiero die Axt schwingen, als wäre er im Schwesternhotel in Stephen Kings “Shining”. Er zerhaut zuletzt die brüchig gewordene Liebes-Illusion und führt den zunehmend bitteren Kampf Alcinas gegen die Vergänglichkeit einer Niederlage zu.” […]

Source/Read more: [x]

2019-08-09_05 featured press

Kleine Zeitung – Salzburger Festspiele Klingendes Altern einer Frau in Händels “Alcina”

2019-08-09, Kleine Zeitung, by N. N.

“Von den Solisten ist zu aller erst Philippe Jaroussky als Ruggiero zu nennen, dessen Falsett schlichtweg als makellos bezeichnet werden kann. “Chefin” Cecilia Bartoli in der Titelrolle ist musikalisch und schauspielerisch eine Klasse für sich, und ihr Publikum liebt und verehrt sie zurecht. Kristina Hammarström lieferte als Bradamante die fetzigsten Koloraturen und wurde dafür ausgiebig bejubelt. Stilsicher und blitzsauber klang Sandrine Piau in der Rolle der Morgana. Und auch Christoph Strehl als Oronte, Alastair Miles als Melisso und nicht zuletzt der blutjunge Wiener Sängerknabe Sheen Park als Oberto komplettierten ein großartiges Händel-Ensemble.” […]

Source/Read more/Watch video: [x]

2019-08-08 featured press

Kronen Zeitung – In Cecilias “Elysium der Lebenden”

2019-08-08, Kronen Zeitung, by Heinz Roschitz

“Die Bartoli singt die Titelpartie, Countertenorstar Philippe Jaroussky den Ritter Ruggiero,Kristina Hammarström Bradamante, Sandrine Piau Morgana, Alastair Miles Melisso. Die Inszenierung betreut Damiano Michieletto in der phantasievollen Ausstattung Paolo Fantins & Agostino Cavalcas.” […]

Source/Read more: [x]

2019-08-01 featured press

Česká televize – Vojtěch Dyk diriguje jako Josef Mysliveček, na rozdíl od Amadea naživo

2019-08-01, Česká televize, by N. N.

“Kromě Dyka a Collegia 1704 se do prvních dní natáčení zapojili i italská herečka Barbara Ronchiová, které propůjčila hlas operní pěvkyně Simona Šaturová, herec Lino Musella a operní pěvci, jako je Phillipe Jaroussky, Emöke Baráth, Raffaella Milanesiová, Juan Sancho nebo Krystian Adam. Z českých herců počítá Václav s obsazením Karla Rodena či Zdeňka Godly.” […]

Source/Read more: [x]

2019-07-26 featured press

Théâtre de Puteaux – Saison Culturelle 2019-2020

2019-07, Théâtre de Puteaux, by N. N.

“Le classique se joue de vous avec des artistes lumineux qui souhaitent sortir des codes ! Faites connaissance avec des grands noms de la scène classique tels que le contre-ténor Philippe Jaroussky, redécouvrez la voix
suave de Jean-Marc Barr lors d’un théâtre musical de toute beauté, dans La sonate à Kreutzer, ou encore la poésie du Ballet Biarritz. La guitare sera à l’honneur avec son 3e Festival !” […]

Source/Read more: [x]