2019-07-09_02 featured press

Süddeutsche Zeitung – Betörender Glanz

2019-07-09, Süddeutsche Zeitung, by Klaus Kalchschmid

“Wenn Philippe Jaroussky zu singen anhebt, scheint die Zeit stehen geblieben. Denn der heute 41-jährige französische Countertenor besitzt noch immer das Aussehen und den Charme eines jungen Mannes Anfang 20. Seine so unverwechselbar schöne, ebenso erotisch schillernde wie unschuldsvoll rein klingende Stimme aber hat noch immer einen betörenden Glanz. Keiner der zahlreichen jüngeren und oftmals ebenso charismatischen Fachkollegen, die ihm nachfolgten, hat ihn bisher erreicht oder gar übertreffen können.” […]

Source/Read more: [x]

2019-06-11_03 featured press

PNP – Wenn der Zauber zerbricht

2019-06-11, NPN, by Elisabeth Aumiller

Die Starsängerin hatte mit dem Countertenor Philippe Jaroussky, der Sopranistin Sandrine Piau, Mezzosopran Kristina Hammarström und Tenor Christoph Strehl hochkarätige Mitstreiter um sich versammelt, die zum Erfolg ihren herausragenden Beitrag leisteten.  […]

Source/Read more: [x]



2019-06-11 featured press

Die Welt – Countergipfel im Ceciland: „Alcina“, Engelssang und ein biblischer Brudermord – Cecilia Bartolis Salzburger Pfingstfestival


2019-06-11, Die Welt, by Manuel Brug

“Jede einzelne Note scheint dabei sorgfältig gesetzt, jeder Atemzug offenbart Technik – und doch wird das ein ehrlicher Zweikampf zwischen zwei Künstlercharakteren, denen der schöne Ton egal ist, wenn er nur berührt. Jarousskys andrgyn knäbischer Ruggiero wird mal schrill, sie keift bisweilen, egal, dass hier zwei hohe Stimmen einen Liebeskampf um Mann und Frau führen: die Künstlichkeit der Oper lässt dies total real erscheinen. Und am Ende haben alle nur verloren.”

Source/Read more: [x]

2019-06-09_02 featured press

Stuttgarter Zeitung – Starke Stimmen bei Händels Oper „Alcina“

2019-06-09, Stuttgarter Zeitung, by Susanne Benda

“Bei den Salzburger Pfingstfestspielen hat Cecilia Bartoli als Händels Alcina bezaubert – neben ihr glänzen Philippe Jaroussky und Sandrine Piau.”

Source/Read more: [x]

2019-06-09 featured press

br24 – “Alcina” betört und befremdet bei den Pfingstfestspielen

2019-06-09, br24, by Sven Ricklefs

“Doch umgeben von einem großartigen Ensemble, das noch jede Arie dieser Nummernoper zu einem Genuss macht, steht an Bartolis Seite der ihr ebenbürtige Countertenor Phillipe Jaroussky, der seine glockenhelle Stimme in traumhaften Bögen zu höchsten Höhen zu jubeln weiß, sodass sie einen zugleich befremdet und betört. Und so ist diese Salzburger Alcina vor allem auch eins: ein Fest der Stimmen.”

Source/Read more: [x]

2019-06-08_02 featured press

Deutschlandfunk – Kultur heute – Bartoli, Jaroussky & Co. – Händels „Alcina“ mit Starbesetzung bei den Salzburger Festspielen

2019-06-09, Deutschlandfunk, by N. N.


[Talk about the “Alcina” production with minimal sound clips, including a tiny excerpt of “Verdi Prati”.]

Source/Listen to Podcast: [x]

2019-06-07_06 featured press

Idagio – Opus Klassik 2019

2019-06-07, Idagio, by Lukas Wallisch

[Nominierungen Sänger des Jahres]
[…]
Jaroussky, Philippe — Himmelsmusik
Jaroussky, Philippe — Gluck: Orfeo ed Euridice
Jaroussky, Philippe — Ombra mai fu — Francesco Cavalli Opera Arias

[Nominierungen Solistische Einspielung Gesang: Oper]
SOLISTISCHE EINSPIELUNG GESANG: OPER ]
[…] [Nominierungen Ensemble/Orchester]
[…]
Artaserse — Ombra mai fu — Francesco Cavalli Opera Arias
[…]

Source/Read more: [x]

2019-06-07_02 featured press

BR Klassik – Verwirrungen mit einer kräftigen Prise Erotik

2019-06-07, BR Klassik, by Volkmar Fischer

Unter den schönsten der vielen schönen Arien in Händels “Alcina” sind die meisten von langsamen Tempi gezeichnet, von wundersam gewölbten Gesangslinien, die sich mit großer Ruhe entfalten. Dort zeigt Händel seine wahre Größe: Wo er Tonfolgen leise anstimmen und ruhevoll ausschwingen lässt. […]

Source/Read more: [x]

2019-04-16 featured press

Fono Forum – Philippe Jaroussky | Cavalli: Arien, Duette & Instrumentalstücke aus Opern

2019-04-16, Fono Forum, by Johannes Schmitz

Es ist vor allem diese Vielfalt der Ausdrucksmomente und emotionalen Abstufungen, die aufhorchen lässt. Der Einfalls- und Farbenreichtum des Ensembles auf Blas-, Saiten- und Rhythmusinstrumenten unterstützt die herausragende Begabung Jarousskys, emotional zu berühren.  […]

Source/Read more: [x]

2019-04-14 featured press

WAZ – Countertenor Philippe Jaroussky begeistert in Essen

2019-04-14, WAZ, by Dirk Aschendorf

Dirk Aschendorf 14.04.2019 – 14:56 Uhr

ESSEN. Countertenor Philippe Jaroussky begeisterte mit Arien des Frühbarock in Essens Philharmonie – und nahm sich Zeit für eine lange Autogrammstunde.

Wenn ein Star wie Philippe Jaroussky anreist, füllen sich auch große Säle wie die Essener Philharmonie anscheinend mühelos. Dabei hatten der französische Countertenor und das Ensemble Artaserse mit Musik von Francesco Cavalli nichts im Gepäck, was heute unbedingt zu den Dauerbrennern selbst unter Barock-Fans zählt. […]

Source/Read more: [x]